©

©

©

Aktuelle Nachrichten

In Rinderbeständen in den Landkreisen Trier-Saarburg und Südwestpfalz ist die Blauzungenkrankheit vom Serotyp 8 (BTV-8) nachgewiesen worden. Das teilt das Landesuntersuchungsamt (LUA) mit. Die positiven Untersuchungsergebnisse sind durch das Nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden. Damit sind die ersten Nachweise dieser Tierseuche in Rheinland-Pfalz seit Mai 2009 erfolgt.

Weiterlesen

Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler, bereiste gestern mit einer Delegation von Kammervertretern sowie Vertretern des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau den Westerwald. Auf den Stationen in Strauscheid, Kreis Neuwied, Flammersfeld und Weyerbusch, Kreis Altenkirchen, standen neben der „Altenkirchener Erklärung“, landwirtschaftlicher Wildhaltung und Friedrich Wilhelm Raiffeisen auch die Probleme mit dem Wolf und die verheerende Dürre, insbesondere im Westerwald, auf dem Programm.

Weiterlesen

Der diesjährige Schaftag am 17. Oktober im Rahmen des 613. Lukasmarktes in Mayen war nicht nur aufgrund des herrlichen Wetters ein Publikumsmagnet sowohl für Schäfer und Schafhalter als auch für viele Besucher.

Weiterlesen

Am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 findet der traditionelle Schaftag im Rahmen des Lukasmarktes in Mayen statt. Schäfer und Schafhalter nutzen diesen Tag zum jährlichen Erfahrungsaustausch und decken sich mit Fachartikeln der Schafhaltung ein.

Weiterlesen

Im Rahmen des Oldtimer Traktorentreffen der Eicherfreunde Westerwald e.V. fand auf dem Gelände von Peter Deimling vom Demeter Hof Farrenau am Sonntag, den 05.08.2018 eine Informationsveranstaltung zum Thema Weidezäune im Wolfspräventionsgebiet Westerwald statt.

Weiterlesen

Am Dienstag, den 19. Juni 2018 folgten um 19 Uhr etwa 200 Menschen der Einladung des Landkreises Neuwied, des Landesverbandes der Schafhalter/Ziegenhalter und Züchter Rheinland-Pfalz e.V., des Bauern- und Winzerverbandes Neuwied und der Kreisgruppe Neuwied des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz zu einer Informationsveranstaltung mit dem Thema Wolfsmanagement ins Bürgerhaus nach St. Katharinen.

Weiterlesen

Infolge des vierten Runden Tisches Großcarnivore am 30.05.2018 im Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten in Mainz wurde auf Grundlage des bereits 2015 erstellten Managementplans zum Umgang mit Wölfen in Rheinland-Pfalz das Wolfs-Präventionsgebiet „Westerwald“, welches die Landkreise Altenkirchen, Westerwald, Neuwied sowie die Stadt Koblenz umfasst, ausgewiesen, um den betroffenen Nutztierhaltern die im Managementplan verankerten Präventionsmaßnahmen zu ermöglichen.

Weiterlesen